Klassenfahrt nach Sylt

Koffer zu und Rucksack auf” hieß es für uns am 24. August.
Los ging die Reise am Bochumer Hauptbahnhof. Von hier aus fuhren wir ganze 7 Stunden mit dem Zug zur Nordseeinsel Sylt. Die lange Fahrt überstanden wir mit unserer Vorfreude und reichlich leckerem Essen. In der Jugendherberge angekommen, wurden wir direkt mit einem Abendessen empfangen. Anschließend packten wir uns dick ein und liefen die Dünen hoch direkt zum Strand. Ganz ins Wasser durften wir zwar nicht mehr, doch mit dem wunderschönen Sonnenuntergang reichte das Fußbad vollkommen aus.

Die nächsten Tage erlebten wir tolle Ausflüge. So machten wir eine Fahrradtour zum Aquarium, wanderten durchs Watt und auch die Bootstour zu den Seehundbänken machte, trotz hier und da aufkommender Übelkeit, großen Spaß.

Am schönsten aber war, dass diese Klassenfahrt mit allen Elefanten stattfinden konnte und uns Corona keinen Strich durch die Rechnung machte.

  Nach oben