Aus dem Schulalltag

SmS bei G Data

Ein Ausflug ins G Data Museum

Am Montag waren wir, die WP2 Gruppe SmS (Surfen mit Senioren), im G Data Museum an der Königsallee.
Dort angekommen begrüßte uns Frau Lüning, die Frau einer der Gründer.
Sie hat uns dann auch durch das Museum geführt.

G Data gibt es bereits seit 33 Jahren und beschäftigt sich mit IT-Sicherheit und allem was dazu gehört.
Frau Lüning zeigte uns das erste, zum Verkauf erschienene, Antiviren-Kit und den ersten Laptop (aus 1980).
Außerdem hat sie uns auch den Gemeinschaftsraum gezeigt, wo wir uns Wein und Honig aus eigener Herstellung anschauen konnten.
Das Gelände von G Data ist noch viel größer als nur das Museum, das konnten wir uns natürlich gar nicht alles ansehen.

Wir haben die Kantine für die Mitarbeiter und ein paar Arbeitsplätze gesehen.

Auf dem Gelände werden auch Sportgruppen und Sprachgruppen für die Mitarbeiter angeboten, außerdem gibt es einmal im Jahr ein Kinderfest auf dem Gelände.

Uns hat der Ausflug zum Museum Spaß gemacht und etwas gelernt haben wir auch

Bericht: Dina van Beek
 
 
 

Klasse 6 ist unterwegs….

…. auf Klassenfahrt nach Kalkar in die Mühle Wissel.
Schnell noch kontrolliert, ob alles dabei ist…


… Kinder im Bus verstaut und los geht’s.

Gut angekommen, bei nicht so tollem Wetter.
Am Nachmittag ging es auf die erste Erkundung.
Wo ist der See und natürlich der Fussballplatz.

  

Leichter Regen hat uns nicht gestört… und hat inzwischen auch schon wieder auf gehört.

Der erste Morgen… Frühstück im Mühlenrund

Eine schwierige Aufgabe für die ganze Gruppe wird erklärt… ein Turm soll wieder aufgebaut werden.

Es hat eine Weile gedauert…. der Turm ist fast fertig.

4 Flöße bauen und sie anschließend im Wasser zu einem großen Floß vertäuen, um die ganze Klasse von einer einsamen Insel zu retten – das war unsere Aufgabe am Mittwoch.
Und so haben wir sie gemeistert…


Sonnenschein pur – angenehme Wassertemperatur
Das Floß hat…. zumindest bis… gleich

Vom Kanu fahren am Mittwoch gibt es nur die Bilder un unseren Köpfen.
Und die werden und in allerbester Erinnerung bleiben 😀

Da , wo die Segelboote zu sehen sind, waren wir auch…. und noch vieeeeeeel weiter.

 

 

 

 

In der Mühle haben wir selbst gekocht, geputzt und gechillt.
Morgend Brötchen geholt und Abends Fangen, Fußball, Uno oder Halma gespielt.
Wenn ihr wissen wollt, wie gemeinsam geht? Ein paar Tips können wir euch geben….

 

 

1 + 10

Unglaublich, aber wahr.
Mit Snow haben wir letzte Woche nicht nur einen, sondern 1+10 Neuzugänge. Die Dame war unbemerkt schwanger und hat in der Nacht auf Samstag 10 kleine Kaninchen geboren.
Sofort stand uns unser Tierarzt mit Rat und Tat zur Seite. Kurzerhand wurden die Meeris zu Wiltrud nach Hause ausquartiert, Ernie Zwergkaninchen bekam einen anderen Unterschlupf – damit Snow sich in Ruhe um ihre Babys kümmern kann und sie hoffentlich gut versorgt.

Wir hoffen das Beste und gratulieren zum Mutterglück